Louis' Tagebuch No.3

2009-09-14 13:27

Louis_Web_01
Einen Monat ist meine letzte Produkttest-Veröffentlichung her, nun habe ich die zweite abgeschlossen.
Bei den knapp 5000 Artikeln, die es bei design3000.de gibt, war ich ein wenig ratlos, was ich denn als nächstes testen soll. Wo fängt man an, und wo hört man auf? Naja, aufhören wird es wohl nie, es gibt einfach (und Gott sei Dank) tagtäglich viele neue Dinge im Shop …

Da in letzter Zeit einiges los und Mutti viel auf Messen war, habe ich mir ihre neuesten Lieblingsteile rausgesucht zum Testen: Friis & Company Produkte.

tl_files/d3-designblog/public/friis_look_klein_01.jpg

Da gibt es Taschen, Gürtel, Schmuck, Schals, Portemonnaies, und und und... Sie sind so trendy, dass Mutti manchmal richtig Schwierigkeiten hat, noch welche nachzuordern.
Angefangen habe ich mit einer Tasche, die plötzlich neben Muttis Schreibtisch stand: groß und grau. Naja, hab ich gedacht – solche gibt es ja doch häufiger.  Also raus aus dem Körbchen und näher ran. Smash Big Bag steht drauf.
tl_files/d3-designblog/public/friiscompany_smash_big_bag_03.jpg

Für was Mutti die wohl braucht? Denn für die Messen hat sie sich erst vor ein paar Wochen eine andere Tasche gekauft. Auch – wie kann es anders sein – von Friis & Company. Als ob sie nicht schon hundert andere Taschen im Schrank hätte! Aber nein, SO eine, genau SO eine, wollte sie schon immer haben als Messe-Begleittasche. Geräumig und praktisch, aber dennoch schick und trendy. Diese Tasche heißt Mansion Bag.

tl_files/d3-designblog/public/Mansion_Bag_1.jpg

tl_files/d3-designblog/public/mansion_bag_4.jpg

Mittlerwerweile hab ich mich an die Farbe aubergine gewöhnt und finde sie echt dufte. Und laut Mutti passt wohl auch wirklich der größte Katalog nebst MiniLaptop rein, und sie kann sie entweder klassich über der Schulter, oder schräg, oder an den kleineren Henkeln tragen.

Zurück zur Smash Big Bag.

tl_files/d3-designblog/public/friiscompany_smash_big_bag_alex_03.jpg


Ich stand also da und schnüffelte. Plötzlich wurde ich hochgehoben, und Mutti setzte mich hoppla hopp in die Tasche. Ich war zwar ein bisschen überrascht, fand es aber echt gemütlich. Die Öffnung oben ist schön groß und Platz ist auf jeden Fall genug drin. Leider wurde ich enttäuscht, denn ich darf die Smash Big Bag nicht „mein eigen“ nennen, es war wohl nur der „Wohin mit Louis, wenn er müde und seine eigentliche Hundetasche nicht greifbar ist-Test“.
Ich hab ein bisschen gegrummelt, denn meine Hundetasche ist nicht annähernd so schön wie die Smash Big Bag. Als Mutti die nächsten Tage zur Messe gefahren ist, habe ich mich bei Waldemar (mein bester Kumpel, ihr erinnert Euch?!) unter den Schreibtisch gesetzt und ihre Armreifen angeknabbert..

tl_files/d3-designblog/public/friiscompany_eye_bangles_01.jpg
tl_files/d3-designblog/public/friiscompany_eye_bangles_04.jpg

Passiert ist nichts, denn die sind unkaputtbar. Einen bösen Blick von Mutti habe ich trotzdem geerntet, denn dass die Aktion einfach nur dem Produkttest diente, hat sie mir nicht ganz geglaubt.

Abschließend kann ich sagen, dass die Artikel von Friis& Company eine wirklich gute Note von mir bekommen. Ob Leder, Kunstleder oder Kunststoff bei den Schmuckstücken: alles super trendy und jederzeit tragbar. Mutti und ich freuen uns über diese tollen Produkte!
 

Zurück

Einen Kommentar schreiben